Mitgliederversammlung 2017

Am 10. April 2017 trafen sich die Mitglieder der Schmetterlinge im Café des Klosterhofes in Herrenberg.

Nach der Begrüßung berichtete die erste Vorsitzende des Vereins, Ulrike Lauber, aus dem Jahr 2016 bei den Schmetterlingen:

„Das Jahr 2016 war, wenn man an die umfangreichen Renovierungen 2015 und an das Jubiläumsjahr 2014 zurückdenkt, ein vergleichsweise ruhiges Jahr, in dem die neu gestalteten Räumlichkeiten mitsamt dem neu angeschafften Mobiliar einfach genossen und in vollem Umfang genutzt werden konnten. Die Kinder erfreuten sich insbesondere an den neuen Spielmöglichkeiten im Höhlenzimmer und die Erzieherinnen über ihre ergonomischen Stühle, da sie nun endlich beim Vesper und bei ihren Teamsitzungen nicht mehr auf den kleinen Kinderstühlen sitzen müssen. Zudem wurden 2016 noch die Möbel im Vesperzimmer erneuert, so dass die Einrichtung auch hier nun deutlich moderner geworden ist. Im Garten wurde eine Art Fahrzeugbox für das große Gartenspielzeug aufgestellt, so dass das vorhandene Gartenhäuschen zum Spielen genutzt werden kann und nicht erst frei geräumt werden muss.“
Auch personell gab es Veränderungen bei den Schmetterlingen. Als Nachfolgerin für Aushilfe Chrissy Engel, die im August verabschiedet wurde, konnte Marion Stoll gewonnen werden.
Im September hatte Elke Rathmann bereits ihr 20jähriges Jubiläum bei den Schmetterlingen. Ulrike Lauber, die 1. Vorsitzende dankte Ihr in Ihren Ausführungen ganz herzlich und freut sich, dass sie den Schmetterlingen schon so lange die Treue hält und mit ihrer tollen Arbeit das Schmetterlingsteam bereichert.
Auch haben die Schmetterlinge den Vertrag zur Finanzierung der Schmetterlinge im Jahr 2016 nun schriftlich abgeschlossen. Gelebt wurde der Inhalt des Vertrages schon deutlich länger, betont Ulrike Lauber, und die Schmetterlinge sind dankbar über diese Gleichstellung zu den städtischen Kitas.
Im Juli 2016 hatten die Schmetterlinge zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen, um die Satzung bezüglich der Art der Einladung zu den Mitgliederversammlungen zu ändern. Ab diesem Jahr wird nicht mehr per Brief zur Mitgliederversammlung eingeladen, sondern mittels Bekanntmachung im Amtsblatt Herrenberg und einer Einladung per Mail.
An bewährten Veranstaltungen gab es das Sommerfest zum Thema „Die kleine Raupe Nimmersatt“ , das Laternenfest und das Familienwochenende im Mai auf der schwäbischen Alb, das alle Familien wieder sehr schön fanden.
Das erste Mal fand ein Elterntag mit einem Erste Hilfe am Kind statt. Die Veranstaltung war überaus informativ und alles in allem sehr gelungen und keine Sekunde langweilig, berichtete die erste Vorsitzende unter Zustimmung der anwesenden Mitglieder.
Auch Barbara Faix – Kaiser, die Leiterin der Kleinkindgruppe berichtete vom Jahr 2016 : Etliche Kinder wurden verabschiedet und neue Kinder aufgenommen. Momentan ist die Gruppe geschlechtsspezifisch fast gleich auf die Kinder verteilt, was angenehm ist, da im letzten Jahr viel mehr Jungs als Mädchen in der Gruppe waren.
Außer bei den Veranstaltungen des Vereins, bei denen die Kinder und auch die Erzieherinnen natürlich dabei waren, gab es noch etliche Aktivitäten während der Betreuungszeiten: Einmal monatlich geht die Gruppe in den benachbarten Kindergarten Holdergraben zum Turnen, was immer für alle ein sehr schönes Erlebnis ist. Auch die dort stattfindenden Kleinkindgottesdienste wurden mit den älteren Kindern der Gruppe besucht.
Im Jahr 2016 waren einige Blockpraktikanten in der Kleinkindergruppe, worüber die Leiterin einen Überblick gab.
Claudia Walter, die Schatzmeisterin, berichtete über die finanzielle Situation bei den Schmetterlingen. „Trotz eines soliden Finanzstatus ist es leider so, dass die Betreuungsbeiträge momentan die Kosten nicht ausreichend decken“ berichtete Claudia Walter. Tarifliche Erhöhung und die Umstellung auf ein festes Team ohne Anerkennungspraktikant führte sie als Gründe für gestiegene Ausgaben an.
Die beiden Kassenprüfer gaben eine einwandfreie Buchführung an und rieten zur Entlastung der Schatzmeisterin. Diese wurde von den Mitgliedern entlastet, wie auch der komplette Vorstand.
Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Neuwahlen an. Die erste Vorsitzende Ulrike Lauber, Schatzmeisterin Claudia Walter, Schriftführerin Andrea Weigel und die Zuständige für die Warteliste Claudia Wöhrbach bleiben weiterhin im Amt. Neu zu besetzen gab es 2017 die Posten des Pressewartes, den die letzten zwei Jahre Simone Vohrer inne hatte. Auch Kerstin Aydin, die als zweite Vorsitzenden tätig war, schied aus. Sebastian Gödde wurde einstimmig für den Presseposten, Susann Lukas für das Amt der zweiten Vorsitzenden gewählt.
Abschließend bedankte sich Ulrike Lauber herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass auch 2016 ein tolles Jahr für die Schmetterlinge war.
Ihr besonderer Dank, im Namen des ganzen Vorstandes, galt natürlich den Erzieherinnen für ihr ungebrochenes Engagement und ihre tolle Arbeit an den Kindern und den Eltern, die dazu beitragen, die Schmetterlinge zu etwas besonderem zu machen.
Zudem bedankte sie sich auch bei den Eltern der Schmetterlingskinder für die vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden, die finanziell von der Stadt angerechnet werden und mit zu einem soliden Haushalt beitragen.