Mitgliederversammlung 2019

Am 27. März trafen sich die fünf Erzieherinnen der Schmetterlinge und einige Mitglieder im Klosterhof zur jährlichen Versammlung. Die erste Vorsitzende Elisabeth Lay berichtete von den Aktivitäten des Vereins in 2018. Das neu gewählte Vorstandsteam sei gut zusammengewachsen, nicht zuletzt durch die Unterstützung von Barbara Faix-Kaiser, Leiterin der Schmetterlinge, hob Elisabeth Lay hervor. Die Datenschutz-Grundverordnung war eine der Herausforderungen für den Vorstand im letzten Jahr – diese wurde gut gemeistert.

Nach Absage des Sommerfests wurden neue Marketingideen verfolgt. Passend zur bunten Homepage wurde ein neuer Flyer der Schmetterlinge entworfen. Zudem nahmen die Schmetterlinge erstmalig am Erntefest der Stadt teil mit einem Kuchenstand und Kinderschminken. Dies war dank der leckeren Kuchenspenden der Eltern und der großzügigen Spende der Werbegemeinschaft Nufringer Tor eine lohnende Aktion. Im Mai und November veranstalteten das Team der Erzieherinnen und der Vorstand zwei Info-Abende in den Räumen der Schmetterlinge. Als weitere Aktion besuchte Sandra Peter, langjährige Erzieherin der Schmetterlinge, das Familiencafé im Klosterhof. Dort stellte sie interessierten Eltern die Arbeit der Schmetterlinge vor und konnte neue Schmetterlingseltern kennen lernen.

Ein großes Lob sprach Elisabeth Lay dem harmonischen und flexiblen Team der Erzieherinnen aus: trotz des längeren Ausfalls einer Erzieherin konnte die Betreuung wie gewohnt erfolgen. Dabei wurde Cornelia Stahl als neue Erzieherin und Vertretung für die Schmetterlinge gewonnen. Am Ende des Jahres wird Barbara Faix-Kaiser nach 21 Jahren in den Ruhestand gehen. Die Leitung übernimmt ab September Sandra Peter, ebenfalls langjährige Erzieherin bei den Schmetterlingen. Damit bleibt eine große Konstanz, sowohl für die Kinder als auch für das Konzept, betonte Elisabeth Lay.

Das vergangene Jahr wurde durch vielfältige Schmetterlingsaktionen geprägt. Das Familienwochenende in Sonnenbühl-Erpfingen war wieder ein voller Erfolg dank traditionellem Programm, u.a. mit Märchenpark und Sommerrodelbahn, und eine tolle Gelegenheit für die Eltern, sich kennenzulernen und auszutauschen. Im Juli fand ein Familienfest der Schmetterlinge mit gemeinsamem Grillen auf dem Abenteuerspielplatz in Mötzingen statt. Mitte November traf man sich zum Laternenfest bei den Schmetterlingen und es gab eine kunterbunte Lichterpracht zu bestaunen. Im November gab es einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind, geleitet vom ehemaligen Schmetterlingsvater und Ausbildungsleiter des Roten Kreuzes Timo Vohrer – eine tolle Lerngelegenheit für die Erzieherinnen und Schmetterlingseltern. Als Ausblick schloss Elisabeth Lay ihren Bericht mit der herzlichen Einladung zum diesjährigen 30-jährigen Jubiläum der Schmetterlinge. Am 4. Mai 2019 von 14 bis 18 Uhr werde es im Hof und Garten der Schmetterlinge ein kleines Fest geben mit kulinarischen Häppchen, kreativen Spielangeboten für die Kinder, einem Kaffeemobil für die Großen und natürlich Zeit, sich mit anderen Schmetterlingsfreunden auszutauschen.

Barbara Faix-Kaiser, Leiterin der Schmetterlinge, fasste in ihrem Bericht die Zahl der betreuten Kinder und Geschlechterverhältnisse zusammen. Aktuell werden sechs Mädchen und sieben Jungen betreut. Auch sie lobte die harmonische Zusammenarbeit des Erzieherinnen-Teams. Die Ausflüge der Schmetterlinge im vergangenen Jahr reichten vom monatlichen Turnen im Kinderhaus Holdergraben bis hin zu einem Waldtag im Juni und einem S-Bahn-Ausflug zu einem Spielplatz in Vaihingen im Juli. Die Kinder waren begeistert mit dabei und sind auch weite Strecken voller Energie zu Fuß gelaufen. Das Team der Schmetterlinge nahm an Fortbildungen teil. Zudem reflektierten die Erzieherinnen ihre Arbeit im Rahmen eines Treffens mit einer Ergotherapeutin, sowie bei zwei Treffen mit den Sonnenkäfern und Marienkäfern.  

Julia Lutz zog als Schatzmeisterin der Schmetterlinge Bilanz: es gebe einen aktuellen Verlust von 177€. Dies mache ihr keine Sorgen, allerdings seien beispielsweise die Einnahmen beim Kuchenverkauf am Erntefest wichtig für die Schmetterlinge. Denn die Betreuungsgelder der Eltern reichen nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Man sei auf die Mitgliedsbeiträge und großzügigen Spenden der Fördermitglieder angewiesen. Zwei Kassenprüferinnen bestätigten schriftlich eine einwandfreie Buchführung. Die Schatzmeisterin wurde von den Mitgliedern entlastet, wie auch der komplette Vorstand.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Neuwahlen an. Die erste Vorsitzende Elisabeth Lay, die zweite Vorsitzende Ute Kettner, Schatzmeisterin Julia Lutz und Petra Haas für die Pressearbeit bleiben weiterhin im Amt. Neu zu besetzen gab es 2019 den Posten des Schriftführers, den letztes Jahr Oliver Bleher inne hatte. Als neue Schriftführerin wurde Alina Kieninger einstimmig gewählt. Claudia Wöhrbach wurde als Zuständige für die Anmeldeliste zum Weiterführen ihres Amtes bestätigt.