Sommerfest der Schmetterlinge – am 05. Juli ging es im Klosterhof heiß her.

DSC_0049Bei heißen Temperaturen startete das seit über 10 Jahren am ersten Juliwochenende stattfindende Sommerfest der Schmetterlinge um 11 Uhr mit dem ökumenischen Familiengottesdienst. Der unter dem Motto „vom Wachsen und vom Größer werden“ stehende Gottesdienst wurde von Groß und Klein begeistert gefeiert und mit schönen und kindgerechten Bewegungsliedern besungen. Die Kinderchöre der evangelischen und der katholischen Kirche unterstützen die Feier hierbei wie schon in den Jahren zuvor. Später waren sich die Organisatoren des Festes einig:
Einen schöneren Start hätte dieser Tag nicht haben können.

Passend zum Gottesdienstthema konnten die Festbesucher auch die aktuellen Kinder der Schmetterlingsgruppe als Baby und jetzt „schon größer“ anschauen und auch die Frage des Rätselquiz stand unter dem Motto des Wachsens- hier musste die Größe des derzeit kleinsten und größten „Schmetterling“ geschätzt werden.

Alles, was man zum Wachsen und zum Größer werden braucht, gab es auch beim Sommerfest. Viel Sonne, jede Menge zu trinken und reichlich zu essen. Aber auch ein buntes Programm wurde geboten: Kinderschminken, Basteln, die Bewegungslandschaft der Sportschule KISS, ein Kletterparcour für die Kleinen und eine Hüpfburg boten Abwechslung und Spaß- und so manchen kleinen Gast sah man direkt danach unter die Nebeldusche , die zur Abkühlung aufgebaut war, springen.

Noch mehr heizten die Cheerleaders „Little Sparrows“ am Nachmittag auf der Bühne des Klosterhofes ein. Nebenbei wurde dann auch Kaffee und Kuchen in großer Auswahl angeboten. Glückliche Kindergesichter sah man auch am Tombolastand, an dem jedes Los zumindest einen kleinen Gewinn gibt. Diese große jährliche Tombola wird dankenswerterweise immer von vielen Herrenberger Firmen unterstützt und war auch in diesem Jahr restlos ausverkauft.

Ein wirklich „cooler“ Programmpunkt, den viele Besucher gerne aufsuchten, war die Vorstellung von Christine Kümmels Theater aus dem Köfferchen im „kühlen“ Märchenkeller des Klosterhofes. Hier wurde „Paulchen Bär findet das Glück“ aufgeführt und viele Kinderaugen leuchteten.

Die Schmetterlinge freuten sich über viele neuen und auch altbekannten Gesichter und den schönen gemeinsamen Tag. Auch wenn aufgrund der Hitze in diesem Jahr etwas weniger Besucher zum Klosterhof kamen, freuten sich die Erzieherinnen und Organisatoren des Sommerfestes über das gute Gelingen des Festes.